Archiv für den Monat: Mai 2016

Junge Europäer – JEF appellieren an Merkel und Steinmeier

Die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg unterstützen einen bundesweiten Appell, den die Jugendverbände der Grünen, CDU/CSU, SPD und FDP und die JEF gemeinsam an die Bundeskanzlerin und den Außenminister gerichtet haben.

13177860_1094350767273936_886757308939691820_n
Markus Schildknecht und die Landesvorsitzenden 

Die europäischen Staats- und Regierungschefs hatten signalisiert, das Prinzip der Spitzenkandidaten bei Europawahlen wieder abschaffen zu wollen. „Spitzenkandidaten machen Europapolitik greifbar und können ihr ein Gesicht geben“, so der Pressesprecher der JEF Baden-Württemberg, Marc-Oliver Buck. „Sie gegen den Willen der Wähler abzuschaffen wäre ein deutlicher Rückschritt auf dem Weg zu einer demokratischen und transparenten EU-Ebene.“

Das Prinzip der Spitzenkandidaten kam das erste Mal 2014 zum Tragen, als die Wahlen zum Europäischen Parlament auch die Besetzung des Präsidenten der Europäischen Kommission entschieden haben. Damit hatte der Wählerwille erstmals entscheidenden Einfluss auf die Machtverhältnisse in der EU.

Hier der Link zur Petition.

Die Jungen Europäer-JEF Baden-Württemberg e.V. sind ein proeuropäischer, überparteilicher und überkonfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg und Jugendorganisation der Europa-Union. Die Jungen Europäer zählen dabei im Land rund 850 Mitglieder in 22 Kreisverbänden.

Junge Europäer im Koalitionsvertrag!

Die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg begrüßen den neuen Koalitionsvertrag mit dem klaren Bekenntnis der künftigen Landesregierung zu Europa und deren Haltung, dass Herausforderungen der Zukunft nur mit europäischen Antworten begegnet werden kann.

„Ein großer Erfolg für die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg! Im Koalitionsvertrag verpflichten sich Grüne und CDU zur engeren Zusammenarbeit mit der JEF! Wir danken für dieses Vertrauen!“, erklärte der Landesvorsitzende Markus Schildknecht, betonte aber zugleich, dass „es den Jungen Europäern sehr wichtig ist, mit SPD und FDP weiter eng zusammen zu arbeiten. Denn nur zusammen können wir überparteilich alle Kräfte für unser gemeinsames Europa  mobilisieren!“

Der Koalitionsvertrag erklärt, dass ein starkes Europa im 21. Jahrhundert nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern geschaffen werden kann. Hierbei werden die Jungen Europäer – JEF ausdrücklich genannt.

Ein großer Dank gilt aber auch der letzten Landesregierung sowie den Fraktionen CDU, Grüne, SPD und FDP für die sehr gute Zusammenarbeit in der letzten Legislaturperiode.