Archiv des Autors: cnagel

Europäische Stallwächterparty am Mittwoch, 26. Juli 2017, um 18:00 Uhr im Europahaus

Am Mittwoch, den 26. Juli 2017 laden die Europa-Union Baden-Württemberg, die Jungen Europäer JEF Baden-Württemberg und die Europäische Bewegung Baden-Württemberg zur Europäischen Stallwächterparty mit Europäischer Weinprobe! um 18 Uhr ins Europahaus, Kronprinzstraße 13, 70173 Stuttgart.

Die europäische Stallwächterparty ist leider schon ausgebucht.

Schönstes Europafoto gesucht!

Ein Fotowettbewerb des Ministeriums der Justiz und für Europa und der Vertretung der Europäischen Kommission in München.

Alle Hobby-Fotografinnen und Fotografen sind aufgefordert, ihre schönsten Reisebilder aus den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu schicken. Gesucht werden Bilder, auf denen landestypische europäische Baustile, Brauchtümer und Landschaften gezeigt werden.

Mit den 13 Sieger-Fotos wird ein Europakalender für 2018 erstellt. Es winken tolle Preise für die Gewinnerinnen und Gewinner.

Hier findet Ihr die Ausschreibung sowie den Teilnahmebogen

Junge Europäer im Koalitionsvertrag!

Die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg begrüßen den neuen Koalitionsvertrag mit dem klaren Bekenntnis der künftigen Landesregierung zu Europa und deren Haltung, dass Herausforderungen der Zukunft nur mit europäischen Antworten begegnet werden kann.

„Ein großer Erfolg für die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg! Im Koalitionsvertrag verpflichten sich Grüne und CDU zur engeren Zusammenarbeit mit der JEF! Wir danken für dieses Vertrauen!“, erklärte der Landesvorsitzende Markus Schildknecht, betonte aber zugleich, dass „es den Jungen Europäern sehr wichtig ist, mit SPD und FDP weiter eng zusammen zu arbeiten. Denn nur zusammen können wir überparteilich alle Kräfte für unser gemeinsames Europa  mobilisieren!“

Der Koalitionsvertrag erklärt, dass ein starkes Europa im 21. Jahrhundert nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern geschaffen werden kann. Hierbei werden die Jungen Europäer – JEF ausdrücklich genannt.

Ein großer Dank gilt aber auch der letzten Landesregierung sowie den Fraktionen CDU, Grüne, SPD und FDP für die sehr gute Zusammenarbeit in der letzten Legislaturperiode.