Neuer Landesvorstand der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg gewählt

Neuer Landesvorstand

Der neue Landesvorstand: v.l.n.r. Peter Olszewski (Schatzmeister), Sebastian Kärner (Beisitzer), Miriam Gramelsberger (Beisitzerin), Fritjof Rindermann (stellv. Landesvorsitzender), Hans-Jochen-Bosch (Geschäftsführer), Markus Schildknecht(Landesvorsitzender), Sebastian Lang (stellv. Landesvorsitzender), Sebastian Paulus (Beisitzer), Patricia Enssle (stellv. Landesvorsitzende), Mareike Bolsinger (Beisitzerin); Nicht im Bild: Nicolai Reith (Pressesprecher)

 

Junge Europäer – JEF nun auch im Landkreis Ravensburg aktiv

JEF-RV2
Die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg sind nun auch im Landkreis Ravensburg mit einem Kreisverband aktiv. Bei der Gründungsversammlung löste Guido Wolf MdL als Gründungsreferent seine Zusage als Landtagspräsident ein. Neben ihm waren Maria Heubuch MdEP, Waldemar Westermeyer MdB, Rudolf Köberle MdL und Oberbürgermeister Daniel Rapp als Ehrengäste bei der Versammlung sowie rund 30 Interessierte und Mitglieder anwesend. Jonas Kaltenbach aus Horgenzell wurde mit überwältiger Mehrheit zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Der Landesvorsitzende der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg Markus Schildknecht und der Stellv. Landesvorsitzende der Europa-Union Florian Ziegenbalg überbrachten die Glückwünsche beider Verbände und zeigten sich erfreut, dass nun die Jungen Europäer – JEF nun auch im Kreis Ravensburg präsent sind. In seinem Festvortrag betonte Fraktionsvorsitzender Guido Wolf MdL die Bedeutung der europäischen Einigung als einzigartiges Friedenswerk, das es auch für die Zukunft zu erhalten gelte. Baden-Württemberg habe immer schon eine wichtige Rolle als Impulsgeber gespielt und könne dies auch in Zukunft leisten. Die EU brauche ihre Kraft für die großen und globalen Aufgaben und dürfe sich nicht in Detailregelungen verlieren. Er freue sich, dass die Jungen Europäer immer wieder neue Ideen und Initiativen für die Vermittlung der europäischen Idee unter Jugendlichen einbringen würden, so Wolf. Er werde sie auch gerne weiterhin dabei unterstützen.

Neuer Online-Mitgliedsantrag

Seit heute ist der neue Online-Mitgliedsantrag der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg e.V. online. So können Interessierte ihre Mitgliedschaft einfach und sicher auf unserer Homepage beantragen. Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt. Damit sind die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg bundesweit die ersten JEFerinnen und JEFer, denen man sich sicher online anschließen kann. Am besten gleich selbst ausprobieren:

Online-Mitgliedsantrag

Online-Antrag

JEF stark vertreten beim Neujahrsempfang der Europaverbände

Die Jefer/innen beim Neujahrsempfang

Die Delegation der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg beim Neujahrsempfang der Europaverbände

Die JEF waren dieses Jahr zum ersten Mal einer der Veranstalter des Neujahrsempfangs im Ersatzquartier des Landtages in Stuttgart. Dabei haben die JEF unter anderem die Vorsitzende der Europa-Union mit ihrer enormen Beteiligung beeindruckt. Sie dankte den Jeferinnen und Jefern für Ihr Engagement für Europa und unterstrich die Wichtigkeit dieses Engagement. Dieses Mal wurde beim Neujahrsempfang erstmals ein neues Konzept umgesetzt. Bevor die Teilnehmer des Neujahrsempfangs bei Verköstigung netzwerken konnten, wurde bei diesem Neujahrsempfang eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Europaverbände veranstaltet.

Kreisverband Stuttgart feiert über 100 Mitglieder

Gestern, am 6.12.2014 fand die Weihnachtsfeier des Kreisverbands Stuttgart statt. Mit dabei war auch Evelyne Gebhardt, Vorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg.

Evelyne Gebhardt feiert mit den JEF Stuttgart die über 100 Mitglieder

Evelyne Gebhardt feiert mit den JEF Stuttgart die über 100 Mitglieder

Solch hoher Besuch hat natürlich einen Grund. Bei dieser Weihnachtsfeier wurde unter anderem gefeiert, dass die JEF Stuttgart auf über 100 Mitglieder angewachsen sind. Vielen Dank allen, die zu diesem tollen Ergebnis ihren Teil beigetragen haben! Macht weiter so!

Erster Bericht zur Studienreise nach Albanien online

Die Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg sind auch dieses Jahr wieder nach Osteuropa gereist. Ziel war dieses Jahr Albanien. Dort traf man sich mit den JEF Albanien, Vertretern der EU und lokalen NGOs und erlebte den Besuch des Papstes in Tirana mit. Einen vorläufigen Bericht über die Studienreise findet Ihr in der Rubrik Aktivitäten unter Albanien.

Freiburger Gespräche finden von Freitag, 28.11. bis Sonntag 30.11. statt! Alle Plätze ausgebucht!

Es ist wieder soweit:
Die JEF Freiburger, die Jeunes Européens Strasbourg und die yes Basel laden zu den 26.Freiburger Gesprächen vom 28. – 30. November an der Universität Freiburg ein. Passend zum 10 jährigen Jubiläum der EU-Osterweiterung und auch passend zur aktuellen politischen Lage werden sich die Freiburger Gespräche sich dieses Jahr unter dem Titel

10 Jahre EU-Osterweiterung
Im Westen nichts Neues: Frische Impulse für Europa aus dem Osten?

mit der Rolle der osteuropäischen Länder, einschließlich Russlands, für die Europäische Union in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft befassen.

Für ein abwechslungsreiches und informatives Programm wird wie gewohnt gesorgt sein.

Gäste sind unter anderem:

  • Gernot Erler, dem Russlandkoordinator der Bundesregierung
  • György Dalos, ungarischer Dissident, Historiker und Journalist
  • Klaus-Heinrich Standke, Präsident des Weimarer Dreiecks

Da bereits alle Plätze vergeben sind, ist die Anmeldung leider nicht mehr möglich.
Genauere Informationen findet Ihr hier: Weiterlesen

Albanienexkursion vom 20.-27. September

????????????????????????????????????????????????????????????????

Liebe JEFerinnen und JEFer,

es ist wieder soweit! Wie jedes Jahr veranstaltet der Landesverband eine Studienreise in ein südosteuropäisches Land. Dieses Jahr geht es nach Albanien. In Albanien werden wir zusammen mit der JEF Albania die politische Lebenswirklichkeit des Landes kennenlernen. Wir werden einige Tage in Tirana verbringen und uns dort mit politischen Entscheidungsträgern treffen. Dazu zählen albanische Abgeordnete, Vertreter von Jugendparteien, die Deutsche Botschaft, die EU-Delegation sowie Vertreter von NGOs. Ziel der Reise ist, den Beitrittskandidaten Albanien von einer politischen wie auch gesellschaftlichen Perspektive kennenzulernen. Nach dem Aufenthalt in der Hauptstadt Tirana wird es eine kleine Rundreise an der Küste entlang in den Süden geben. Wir werden dabei auch die UNESCO-Weltkulturerbestätten Berat, Gjirokastra sowie die Ruinen von Butrint sehen.

Das Wichtigste in Kürze:

Wann: 20.-27. September (Flug Frankfurt-Tirana)
Kosten: 200€ pro Person*, beinhaltet Flug und Unterkunft

*Der Preis ist vorbehaltlich der abschließenden Kostenkalkulation

Zur Anmeldung:

Anmeldungen erfolgen bitte per mail an fritjof.rindermann@jef-bw.de. Dem Landesvorstand ist wichtig, dass wir eine möglichst große Partizipation von Kreisverbänden haben. Für die Anmeldung gilt das Windhundprinzip unter der Einschränkung, dass jeder Kreisverband ein Kontingent von einem Platz hat. D.h., jeder Kreisverband hat einen Platz, dieser Platz wird vergeben an denjenigen, welcher sich zuerst angemeldet hat. Alle Plätze, die danach übrig bleiben, werden ebenfalls nach der Reihenfolge der Anmeldung (ohne Berücksichtigung des Kreisverbands) vergeben. Wir haben für die Reise ein festes Kontingent an 13 Plätzen. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, ist es eventuell möglich, 2 Flüge hinzuzubuchen (hängt vom Flugpreis ab).

Die Anmeldefrist beginnt am Donnerstag, den 24. Juli, um 0:00 Uhr!!!

Nutzt diese einzigartige Möglichkeit, unser südosteuropäisches Nachbarland kennenzulernen!