Erstmals beteiligten sich die JEF Ulm/Alb-Donau und das Europe Direct Ulm mit einer eigenen Aufräumaktion an der Frühjahrsputzete der EBU. Die Putzete stand dieses Jahr unter dem Dach der europaweiten Aufräumkampagne „Let’s Clean Up Europe“.

Die JEF Ulm/Alb-Donau und das Europe Direkt Ulm beteiligten sich mit einer eigenen Aufräum-aktion an der Frühjahrsputzete der EBU. Die Aufräumaktion hat am Samstag, den 25. März, vormittags ab 9:00 Uhr stattgefinden. Es werden der innerstädtische Bereich entlang der Blau sowie das Donauufer zwischen Metzgerturm und Eisenbahnbrücke von Müll befreit. Interessierte können sich der Aktion gerne auch kurzfristig anschließen. Anmeldungen sind unter 0731 161 1093 oder per Mail an europedirect@ulm.de möglich. Mit der Aufräumaktion möchten die JEF Ulm/Alb-Donau und das Europe Direct Ulm dabei helfen, Ulm ein Stück sauberer zu machen und vor allem für einen bewussteren Umgang mit Abfall sensibilisieren.

Die Ulmer Frühjahrsputzete steht in diesem Jahr unter dem Dach der europaweiten Aufräumkampagne „Let’s Clean Up Europe“. Achtlos weggeworfener Müll ist nicht nur ein stadt- oder deutschlandweites, sondern ein europaweites Problem. Darum möchte die Kampagne „Let’s Clean Up Europe“ europaweit ein Zeichen gegen die Vermüllung der Umwelt setzen. Die Resultate können sich sehen lassen: 2016 beteiligten sich eine halbe Million Menschen in rund 30 Ländern an der Kampagne. Allein in Deutschland sammelten Freiwillige 2016 ganze 940 Tonnen Abfälle. Diese Zahlen verdeutlichen die Ausmaße des Problems. Die Kampagne geht auf eine Initiative der Europäischen Kommission aus dem Jahr 2009 zurück.

Die Umweltpolitik zählt zu den Bereichen, in denen die EU eine entscheidende Rolle für die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Bürger/innen spielt. Probleme wie die Erhaltung der biologischen Vielfalt, Umweltverschmutzungen und der Klimawandel machen vor nationalen Grenzen nicht halt und erfordern daher eine europäische Antwort.

Frühjahrsputzete der EBU