STATEMENT DER JEF REUTLINGEN IM NOVEMBER 2022. „Dreifach-Wumms“ dann bitte mit Absprache – Grundsätzlich sind nationale Alleingänge aus europäischer Perspektive kritisch zu beurteilen. Wir begrüßen zwar aus nationaler Sicht die Maßnahmen des „Doppel-Wumms“, fordern jedoch in Zukunft die vorherige Absprache mit den anderen EU-Mitgliedstaaten. Es darf zu keiner Bevorteilung der Bürger:innen eines Mitgliedstaats gegenüber denen der anderen Mitgliedstaaten kommen. Gemeinsame Krisen lassen sich nur gemeinsam (europäisch) lösen!

„Dreifach-Wumms“ in der Kritik – deutscher Alleingang in der EU?