Wann:
14. September 2020 um 20:00 – 22:00
2020-09-14T20:00:00+02:00
2020-09-14T22:00:00+02:00
Wo:
zoom

[Diese Veranstaltung wird von unseren Freunden der Gesellschaft zur Förderung der
grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (GFGZ) organisiert] Seit fünf Wochen protestiert die Mehrheit der Bevölkerung gegen das Ergebnis der weissrussischen Präsidentschaftswahl. Heute wurde die bekannte Oppositionspolitikerin Marija Kolesnikowa und ihre
Kolleginnen auf offener Strasse verschleppt. Belarus ist eine Diktatur Europas. Die letzte. Seit 26 Jahren. Präsident Lukaschenko agiert und regiert mit harter Hand. Doch wirkt das noch? Hat die Demokratiebewegung eine Chance? Ist es eine Wiederholung der
Wahl oder gar ein Regimewechsel möglich? Wer kommt danach? Wie verhält sich Russland? Andrei Yeliseyeu, Politikwissenschaftler und Forschungsdirektor des EAST Center in Warschau und Mitglied der GFGZ, ist Weissrusse und ein Kenner seines Landes, sei es als
Forscher oder Journalist. Im Rahmen dieses Web – Seminars ermöglicht er einen Einblick in die Entwicklungen seines Landes. Neben dem Referat ist es möglich, Fragen zu stellen. Webseminar "Belarus" mit Andrei Yeliseyeu, Politikwissenschaftler und Forschungsdirektor
des EAST Center Warschau, Minsk/Warschau Moderation: Indrani Das Schmid, Direktorin GFGZ Montag, 14.September 2020, 20.00 Uhr (Zürcher Zeit) Das Seminar ist frei. Es findet in englischer Sprache statt. Das Seminar findet auf Zoom statt. Anmeldungen sind unter
folgendem Link möglich: https://zoom.us/meeting/register/tJcod-6hrDMsHNWKk240jmUCoZEyFmO9ahXT

[GFGZ] Die Zivilgesellschaft in Belarus? mit Andrei Yeliseyeu
Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.