v.l.n.r.: Kiana Karimi, Fabian Köppen, Leonhard Reinwald, Marc-Oliver Buck, Jan-Philipp Scheu, Lara Sosa Popovic, Alexander Holder, Julian Schahl, Oriane Petit, Colyn Heinze, Ariane Schachtschabel. Foto: Alina Wenger

Am 10. Und 11. März sind rund 100 Delegierte aus ganz Baden-Württemberg nach Schwäbisch-Gmünd gereist, um den neuen Landesvorstand zu wählen.

Am Kongresszentrum in Schwäbisch-Gmünd angekommen, konnte man erstmalig das „Europa-Orient-Auto“ eines Delegierten umgestalten. Dadurch konnte jeder individuell seine Gedanken zu Europa auf dem Auto verewigen.

Nachdem der Landesvorsitzende Markus Schildknecht in seinem Grußwort die Landesversammlung eröffnete und seinen Rückzug aus dem Landesvorstand verkündete, folgte der Jahresbericht des Landesvorstandes.

Daraufhin wurde eine Podiumsdiskussion eingeleitet, an der der Pressesprecher Marcel Roth von der Grünen Jugend, die Landesvorsitzenden Leon Hahn von den Jusos und Valentin Abel von den Jungen Liberalen und Kai Mungenast vom Landesjugendring teilnahmen.

Anschließend hatte jeder die Möglichkeit an einem Workshop gemeinsam mit Mitgliedern aus der Europa-Union Baden-Württemberg teilzunehmen.

Nach intensiver Arbeit in den Workshops zu den Themenschwerpunkten Kommunen und Europa, Verwaltungs- und Verbandsarbeit und zu den Wahlen zum Europäischen Parlament, standen die Wahlen innerhalb des Landesvorstandes an, angefangen mit der großen Wahl des Landesvorsitzenden.

Als zukünftiger Landesvorsitzender gewählt wurde Marc-Oliver Buck, der bislang als stellvertretender Landesvorsitzender aktiv war.

Ebenfalls neu gewählt wurden die drei stellvertretenden Landesvorsitzenden Fabian Köppen, Julian Schahl und Lara Sosa Popovic, als Schatzmeister Leonard Reinwald, als Generalsekretär Colyn Heinze, als Pressesprecherin Kiana Karimi sowie die vier Beisitzerinnen und Beisitzer Alexander Holder, Ariane Schachtschabel, Jan-Philipp Scheu und Moritz Schleicher.

Markus Schildknecht stellte seinen Nachfolger beim gemeinsamen Festakt mit der Europa-Union Baden-Württemberg am Samstagabend vor, bei dem unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Oberbürgermeister Arnold sowie die Vizepräsidenten des Europaparlamentes Rainer Wieland MdEP und Evelyne Gebhardt MdEP anwesend waren.

Am darauffolgenden Tag wurde nach einem Grußwort der Landesvorsitzenden der Europa-Union der Leitantrag besprochen und in leicht geänderter Form beschlossen.

Kiana Karimi, Landespressesprecherin.

Landesversammlung 2018 in Schwäbisch-Gmünd