Wie jedes Jahr veranstaltete der Landesverband eine Jugendbegegnungsreise in ein südosteuropäisches Land. Dieses Jahr ging es nach Zypern. Dort haben wir uns vor allem mit dem Konflikt zwischen griechischsprachigen und türkischsprachigen Zyprioten auseinandergesetzt.

Wir haben eine Woche in der Hauptstadt Nikosia verbracht und uns dort in beiden Staatshälften mit politischen Entscheidungsträgern sowie anderen Jugendlichen getroffen. Ziel der Reise war es, die Ursachen des Konflikts zu beleuchten und zu verstehen, wie er sich heute noch politisch niederschlägt. Wir haben uns auch mit NGOs über die zivilgesellschaftliche Situation in der Republik Zypern sowie in der (nicht anerkannten) Türkischen Republik Nordzypern ausgetauscht. Wir haben uns sehr gefreut, dass die diesjährige Jugendbegegnungsreise in Kooperation mit der Jugendpresse Baden-Württemberg stattgefunden hat.

Einen ausführlichen Bericht zu der Reise finden Sie hier.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Reisezeitraum: 10. – 17. September 2017,
  • Kosten: 270€ pro Person. Der Preis beinhaltet Hin-/Rückflug und die Unterkunft für eine Woche,
  • Eine Teilnahme ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Für TeilnehmerInnen ab einem Alter von 27 Jahren gelten gesonderte Förderkonditionen. Genauere Informationen hierzu gibt es auf Anfrage.

Sollten weitere Fragen bestehen, wendet euch bitte jederzeit per Mail an Fritjof (fritjof.rindermann@jef-bw.de).

Diese Jugendbegegnungsreise ist mit Mitteln des Kinder- und Jugendplans aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert worden.

Fritjof, Sebastian und Fabian