Rückblick: 1. Donauseminar in Ulm donaupost

In der erstmaligen Kooperation mit den JEF Bayern und den JEF Österreich fand von 2. bis 4. September 2016 das erste Donauseminar rund um das Thema „Europäische Verteidigungspolitik“ statt. Zum Auftakt ging es in die Donaustadt Ulm – für nächstes Jahr ist das Donauseminar in Wien flussabwärts geplant.

IMG_5589Die Vorträge, Diskussionen und Workshops widmeten sich der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik sowie den Chancen und Herausforderungen einer Europäischen Armee. Besonders spannend war der Vortrag von Oberfeldarzt Dr. med. Bernd Evers, der aus anderer Perspektive von der Arbeit des Multinationalen Kommandos Operative Führung in Ulm berichten konnte. Natürlich gab es für die rund 20 Teilnehmer auch Gelegenheit Ulm und die Donau besser kennen zu lernen.

 

Einige Ergebnisse im Überblick:

EUROPÄISCHE SICHERHEITSPOLITIK

  • nicht auf das geografische Gebiet Europa festgelegt (Bsp. Cyber-Kriminalität, Seefahrt, Fernwaffen, Terrorismus, asymetrische Kriegsführung)
  • Europa erhält mehr Gewicht z.B. bei UN
  • Spannungsfeld Angst der Bevölkerung <-> Europa so sicher wie nie
  • Chancen und Herausforderungen des Internets

 

EUROPÄISCHE ARMEE

CHANCEN

  • Förderung europäischer Integration
  • Förderung innerer Sicherheit
  • Schutz der Außengrenzen
  • Kosteneinsparung
  • Konzentration auf Kern-Kompetenzen der Mitgliedsstaaten
  • Internationale Positionierung
  • Cybersicherheit gemeinsam einfacher

HERAUSFORDERUNGEN

  • Demokratieverständnis
  • Verteidigung oder operativ?
  • präsidial oder Parlament?
  • Sprache
  • einheitliche Prozesse
  • Einsatz im Inneren?
  • Rüstung oder Waffenlieferungen? (Regulierungen über den Staat?)

 

Bild Donau Ulm